Dieses Blog durchsuchen

Sonntag, 21. Januar 2018

Osterhuhn selber nähen - Anleitung für eine Osterdekoration DIY


Osterhuhn selber nähen


DIY  Projekt



Das Hühnchen ist wirklich super einfach zu nähen und auch gut für Anfänger geeignet.


Ich habe die Beschreibung für meine Nichte ANNIKA und ihre Freundinnen gemacht, damit sie ihre ersten
Nähversuche starten können


Die Hühnchen eigenen sich gut für die Fensterbank, fürs Klassenzimmer oder als Ostermitbringsel für die lieben Verwandten und Freunde. 



Also, los geht’s! Du brauchst:

Stoffreste, Filz, Bändchen 2 x circa 15 cm und Perlen



Rechteck zuschneiden 25 x 12 cm

Den Kamm und den Schnabel auf dem Filz vorzeichnen und ausschneiden. Du kannst sie auch verschieden machen, nicht alles Hühner sind gleich. Lass deiner Fantasie freien Lauf


Kamm und Schnabel musst Du auf die rechte Seite des Stoffes legen, sowie auf dem Bild, nach innen zeigend. Der Kamm liegt etwa 2 cm von der oberen Ecke, der Schnabel 1,5 cm von Ecke.

Nähe den Kamm und den Schnabel fest, damit sie später nicht verrutschen


Den Stoff rechts auf rechts klicken und die beiden oberen Seiten nähen









Die untere Kante bleibt offen.



 Ecken abschneiden











Aufklappen und jetzt die Naht auf das gekennzeichnete Zentrum legen



Jetzt musst Du 2 farbige Fäden oder Bänder (jeweils 15 cm lang) in die neu entstandenen Ecken legen und feststecken, dabei sind die langen Enden der Fäden im Huhn! 



Die neu gebildete untere Kante musst Du nun rechts und links ein Stück zunähen, aber nicht komplett, weil du die Öffnung noch zum Wenden brauchst 


Jetzt kannst Du das Hühnchen durch die Öffnung ziehen

Die Ecken gut herausziehen


Mit einem Stuck Papier kannst Du einen Trichter bauen, um das Osterhuhn zu füllen


Die Öffnung jetzt mit der Hand oder mit der Nähmaschine schließen. Schöne sieht es auch aus, wenn du dazu einen Zierstich benutzt








Als Füllmaterial kannst Du Kirschkerne, Lavendel, Reis, Katzenstreu oder Watte nehmen.


Ich habe Katzenstreu benutzt um die Hühnchen später in mein Auto zu legen. Angeblich soll es ja die Feuchtigkeit von den Scheiben aufsaugen, ich hab’s allerdings noch nie ausprobiert.


Katzenstreu gegen Feuchtigkeit im Auto


Jetzt nur noch die Perlen aufziehen und die Augen mit Plusterfarbe einzeichnen

Viel Spass beim dekorieren

Kommentare:

  1. Ich kann das Schnittmuster nicht runterladen, warum nicht? Vielen Dank für die tolle Anleitung.

    Christel

    AntwortenLöschen
  2. Hier kann man das Schnittmuster runterladen:
    Das Rechteck ist auf jeden Fall 12 x 25 cm
    https://docs.google.com/document/d/14b6L2oV2myt-yhQLd7m1dkBy3Y-gN652zXM3SCSwTeA/edit

    AntwortenLöschen
  3. Anonym2/15/2018

    Tolle Idee .
    Aber wie vernähe ich die Öffnung m d Nähmaschine?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Am besten mit der Hand mit dem Matrazenstich, oder wenn’s schnell gehen soll mit der Nähmaschine.Viel Spass beim nähen und schenken.

      Löschen
  4. Habe den Schnitt ausgedruckt (100%). Allerdings ist er nur 6,7 x 14 cm groß. Den Stoff kann ich ja in der richtigen Größe zuschneiden. Aber der Kamm (2,2x2,5 cm) und der Schnabel (1,0x2,6 cm) ist ja dann nicht im richtigen Größenverhältnis. Wie kann ich vorgehen? Oder, wie groß muss der Kamm und der Schnabel sein? Besten Dank im voraus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das tut mur wirklich leid. Versuch doch mal die Einstellungen vom Drucker zu ändern. Den Kamm und den Schnabel kannst du auf jeden Fall frei Hand ausschneiden. An Ende kannst du sie ja immer noch zurechtstutzen. Ich finde es am schönsten wenn alle Hühnchen verschieden aussehen. Ich wunsche noch viel Spass beim Nähen

      Löschen
  5. Gabriele Albuschat2/24/2018

    Danke für die schöne Anleitung. Der Download hat auch geklappt.

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank für deine tolle Anleitung. Es war für mich eine Anregung und es ist eine ganze Hühnerschar geworden. Schau doch mal hier,
    http://kb-design-blog.blogspot.ch/2018/03/ein-ganzes-volk-von-huhner.html

    Viele Grüsse
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deine Hühner sehen ja super aus, fast noch besser als meine. Wenn Du Dir die Arbeit mit den Augen sparen willst, nimm Plusterfarbe, das geht superschnell. Der einzige Nachteil ist, dass die Farbe ziemlich lange zum trocknen braucht. Einmal habe ich die Hühner zu früh angefasst und hatte Farbe auf dem ganzen Huhn. Hinterher musste ich dann überall Flicken aufnähen. Eigentlich sah das fast noch besser aus :) Schöne Grüße Olivia

      Löschen