Freitag, 30. Juni 2017

Plastiktasche für nasse Badesachen



Passend zur Strandtasche


Hier möchte ich Euch zeigen, wie ihr so ein praktisches Plastik Täschchen nähen könnt, passend zur Strandtasche. Für alle die in den Urlaub fahren oder auch einfach ins Schwimmbad oder an den See gehen und die ewigen Plastiktüten für feuchte Badesachen satt haben.

Diese kleine Plastiktasche ist superpraktisch für nasse Badesachen, damit nicht immer alles nass wird, was in der Strandtasche ist, wie Handtücher, Zeitschriften  und alles andere.

Als erstes alles mit den passenden Maßen zuschneiden:

Ihr könnt die Vinylfolie oder Plastik Folie im Baumarkt kaufen

Meine Tasche ist ein bisschen klein geworden, deshalb hier etwas größere Maße!


Plastikfolie 30 cm x 48 cm

1 langen Reißverschluss zum abschneiden (es näht sich besser, wenn er Reißverschluss etwas länger ist)

Stoffreste um versäubern:

2 x blaugestreifter Stoff -  30 cm x 7 cm  - um den Reißverschluss zu versäubern

2 x grauer Stoff -  25 cm x 4 cm um seitlich zum versäubern

2 x blaugestreifter Stoff für die oberen Ecken 8 cm x 5 cm


Zuerst  alle Streifen zum versäubern vorbereiten

Den blaugestreiften Stoff der Länge nach in der Mitte bügeln, dann noch einmal 1 cm nach innen einschlagen und wieder bügeln. Du hast jetzt einen Streifen von 30 cm x 2,5 cm.

Die beiden grauen Streifen auch mittig bügeln und dann noch einmal 1 cm bis zur Mitte knicken und wieder bügeln. Nur an einer Seite noch 1 cm einknicken zum versäubern.

Die beiden fertigen Streifen sind jetzt  24 cm lang und 1 cm breit.

Den Stoff für die beiden Ecken mittig bügeln und an allen Seiten 1 cm einschlagen, in der Mitte knicken und wieder bügeln. Du hast jetzt ein Quadrat von 3 x 3 cm (Mein Quadrat auf dem Foto ist leider nicht ganz so quadratisch)

Also, zuerst der Reißverschluss:

Benutze dazu eine lange Stichlinge, damit das Plastikteil nicht perforiert


Befestige mit einem langen Stich den fertig gebügelten, blaugestreiften Stoff auf den beiden kurzen Seiten der Plastikfolie


Nähe jetzt den Reißverschluss zuerst auf einer Seite (das geht ziemlich einfach) und dann auf der anderen Seite.
Das ist ein bisschen kniffelig weil die Tasche ja unten geschlossen ist.
Wenn Du allerdings einen langen Reißverschluss hast  geht es einfacher, weil Du den Reißverschluss dann öffnen kannst.

Nun die beiden Enden des Reißverschlusses abschneiden



Seitlich kannst Du jetzt die beiden grauen Streifen mit Klammern, nicht mit Nadeln (notfalls auch mit Wäscheklammern) befestigen und mit einer langen Sticklänge steppen


Nun brauchst Du nur noch die beiden Ecken oben versäubern.


Dazu das vorgefertigte Quadrat mit Klammern auf die Ecken stecken und steppen.

Fertig

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen